Imkerverein
Goldene Weisel e.V. 1879 - Gera

Imker seit 1879

Telefon Rolf Gebhardt: 0365 - 52998 | Mail

Im Winter – die Imkersaison vorbereiten

In diesem Artikel geht es darum, welche Arbeiten ich in den Wintermonaten Januar bis März in meiner Imkerei erledige.

More...

Ziele für Imkersaison definieren

Die Wintermonate kann man sehr gut Gedanken darüber machen, was man in seiner Imkerei im jeweiligen Jahr erreichen oder ändern möchte.

Mancher Imker will seinen Bestand an einem Völkern erhöhen und andere mit seinem Bestand an Völkern die Honigproduktion verbessern. Vielleicht sollen auch Königinnen nachgezogen werden, um die alten Königinnen in den Völkern zu ersetzen.

Die unterschiedlichen Ziele benötigen auch unterschiedlichen Vorgehensweisen.
Der Imker der seinen Bestand vergrößern möchte, braucht vielleicht neue Zargen und Rähmchen für seine Beuten. Der Imker, der seinen Bestand "nur" erhält, muss seine Beuten und die Rähmchen reinigen und defekte ersetzen.

Ich gehöre zu den Imkern, die alle Beuten selber bauen und auch die Rähmchen selbst montieren und drahten. Ich finde, dafür eignen sich die Wintermonate sehr gut.

Ich möchte auch in diesem Jahr meinen Völkerbestand wieder erweitern.
Daraus ergeben sich verschiedene Arbeiten, die ich erledigen muss.

  • Ich benötige 5 neue Beuten DNM mit je 3 Zargen, 1 Boden und 1 Deckel
  • Für jede Zarge brauche ich 11 Rähmchen und Mittelwände DNM (insgesamt 165 Rähmchen)
  • Für die Erweiterung der Völker werde ich mir zusätzlich 10 Ablegerkästen mit je 5 Rähmchen bauen
  • weiterhin muss ich noch diverse Utensilien, wie Schiede bauen

Rähmchen montieren

Die meisten Imker lassen ihre Waben nicht im Naturbau bauen, sondern geben die Anzahl der Rähmchen in einer Zarge und die Wabengröße mit der jeweiligen Mittelwand vor. Hier gibt es auch wieder verschiedene Beuten- und Rähmchengrößen. Eine gute Übersicht zu dem Thema findet man bei Wikipedia.

Ich habe mich für das hier gängige Beutensystem "Deutsch Normal Maß" (DNM) entschieden.
Im folgenden kleinen Video zeige ich, wie ich meine Rähmchen montiere.

Rähmchen drahten

Um die Mittelwände aus Wachs im Rähmchen zu befestigen, müssen dünne Edelstahldrähte mit einem Durchmesser von 0,4 - 0,5 mm in die Rähmchen eingezogen werden.

Hier könnt Ihr sehen, wie ich meine Rähmchen drahte.

Schreibe einen Kommentar